BaumHerz

Lust auf neue kulinarische Abenteuer?

Mit unseren hausgemachten Schwarzen Nüssen sorgst Du für fantastische Geschmackserlebnisse.

Lust auf unvergessliche Genussmomente?

Feiern, mit guten Freunden oder der Familie gemütlich zusammen sitzen, und dazu Köstlichkeiten schlemmen – so lässt sich der Tag genießen. Nicht nur an Festtagen! Damit Dein Essen auch gut gelingt, haben wir originelle Tipps und Rezepte zusammengestellt.

Ganz egal ob Du nach ausgefallenen Geschenkideen für besondere Anlässe wie Weihnachten oder Geburtstage suchst oder endlich Dir selbst eine Freude machen möchtest: Unsere handgefertigten Spezialitäten, außergewöhnlichen Rezepte und ausgewählten Zutaten werden Dich begeistern.

Plakat Weihnachtsmarkt 2015 e Kopie Kopie

Was sind Schwarze Nüsse?

Bei Schwarzen Nüssen handelt es sich um eingelegte und grün geerntete Walnüsse. Trotz der Beliebtheit sind sie durch die aufwändige Herstellung (mind. 180 Tage) nach und nach in Vergessenheit geraten.

In der Pfalz kennen kulinarische Liebhaber die Schwarzen Nüsse noch unter dem Namen „Pfälzer Trüffel“. Bei uns in Rheinhessen nennen wir sie „Sonnenwendnüsse“, „Johanninüsse“ oder „Rheinhessentrüffel“. Die beiden ersten Namen deuten auf die Erntezeit hin. Die Nüsse müssen nämlich spätestens in der Johannisnacht (Sommersonnenwende) geerntet werden.

Verarbeitungszeit: 180 Tage

Jede Walnuss wird von uns einzeln gepflückt und dann in Handarbeit durchstochen. Bevor wir die Nüsse weiter verarbeiten können, wässern wir sie über mehrere Wochen, wobei das Wasser 1 bis 2mal täglich gewechselt wird. Erst nach 2-4 Wochen können wir sie weiter verarbeiten.

Die schwarz verfärbten Nüsse reifen dann mehrere Monate bis Jahre in einem Kräutersirup.

Wie schmecken Schwarze Nüsse?

Diese Frage stellten wir bei einem Testessen. Nach vielen „Mmmmmhs“ fiel das Urteil einhellig aus: unvergleichlich lecker.

Schwarze Nüsse sind süß, je nach Sorte auch säuerlich oder würzig. Nussig? Ja – aber nicht wirklich walnussig, sie sind sehr aromatisch und haben die Konsistenz (nicht den Geschmack) von eingelegten Oliven.

Ob als Vorspeise zum Eis, in Kuchen gebacken, als Beilage zum Käse, in Salaten und Chutneys oder heiß serviert in Kürbissuppe. Schwarze Nüsse machen durch ihre würzige Note selbst Rezeptklassiker zu einem Erlebnis –  ein Muss für echte Genießer.

GENUSS, SO EINZIGARTIG WIE DU

Weil wir finden, dass Du das Beste verdienst, geben wir unseren BaumHerzen viel Zeit.
Zeit, die sie brauchen, um schonend ihr volles Aroma zu entfalten. Behutsam, mit allergrößter Sorgfalt, wählen wir jede Zutat einzeln aus und verarbeiten sie in reiner Handarbeit.

 Limitierte Zahl

Um unseren hohen Qualitätsanspruch beizubehalten, verzichten wir auf größere Produktionsvolumen und bieten jedes Jahr nur eine begrenzte Anzahl an.
Ist Deine LieblingsbaumHerz-Spezialität bereits ausverkauft? Dann sei nicht allzu traurig. Freue Dich auf das nächste Jahr. Wir reservieren für Dich vor, versprochen! Schreib uns einfach eine E-Mail oder ruf uns an: hallo@baumherz.de oder 06133/5777118

ZUTATEN, NATÜRLICH WIE DEIN LÄCHELN

Wir lieben es natürlich! Wir finden, dass künstliche Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Farben nichts in Lebensmitteln verloren haben.

Deshalb lassen wir sie bei uns einfach weg.

Die gesunde Verführung

Unsere heimischen Kräuter, Nüsse und Früchte können selbstbewusst auf ihre Aromen und ihr Vitamingehalt blicken – deshalb sollten sie in keinem Speiseplan fehlen.

Langjährige Erfahrung, eine sorgfältige Auswahl und eine besonders schonende Verarbeitung sorgen dafür, dass die natürlichen Eigenschaften unserer Lebensmittel erhalten bleiben.

Angebote

Dürfen wir vorstellen? Eva, Bert, José und Marie.

Jede handgemachte BaumHerz-Kreation  ist so unverwechselbar, dass sie einen eigenen Namen trägt. Je nach Sorte passt sie zur Vorspeise, zum Dinner oder als süße Verführung im Nachtisch – ganz nach Deinem Geschmack.

Eva ist eine orientlische Versuchung, Marie schmeckt nach dem Sommer in der Provence, José hat eine fruchtig leichte Schärfe, während Bert gekonnt süß mit sauer verbindet.

Lieblingsrezepte

Eva, Marie und Josè im Schnee

Schwarze Nüsse auf Eis

Schwarze Nüsse auf Eis

Gieße Deine BaumHerz-Walnüsse mit Sirup in einen Topf und lass sie erhitzen (bei mittlerer Temperatur). Wenn die Schwarzen Nüsse richtig heiß geworden sind, kannst Du sie direkt auf Dein Eis gießen. Du wirst sehen, Gegensätze ziehen sich nicht nur an, sie sind einfach lecker.

  • Eine Portion Eva oder José.
  • Deine Lieblingseissorte
Bert goes India

Zwiebel-Walnuss-Chutney

Schneide eine Zwiebel in Streifen und schwitze sie bei mittlerer Temperatur in einem Topf an, bis sie goldgelb sind. Nun die Chilischote feinhacken, Tomaten und Birnen vierteln und zusammen mit Kurkuma in den Topf beimengen. Nach 2-3 Minuten mit Wein ablöschen und einkochen lassen. Während das Ganze vor sich hin köchelt, kannst Du die BaumHerz-Nüsse würfeln. Nach 15 Minuten hebst Du die Nüsse zusammen mit dem Sirup unter. Jetzt abschmecken und mmmm-en. Lecker, oder?

Das Chutney kannst nach Deinem Gusto mit Salz abschmecken und noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Du kannst auch die BaumHerz-Gläser nehmen (Du musst sie aber vorher unbedingt abkochen).

  • Eine Portion Bert
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Chilischote
  • 1 Birne gewürfelt
  • Eine Messerspitze Ingwer
  • 5 Cocktailtomaten geviertelt
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 2 EL Butter
  • 100 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer
Eva hat Bock

Schwarze Nüsse zum Wildgericht
(Marie und Bert lieben dieses Gericht übrigens auch)

Du liebst heiße Maronen zu Deinem Wildgericht? Dann wird Dich dieses Rezept umhauen: Erhitze Butter und Öl in der Pfanne. Brate das Fleisch scharf an. Gib die Zwiebeln zusammen mit Honig und Tomatenmark hinzu. Nach 2-3 Minuten kannst Du das Fleisch mit den oben angegeben Gewürzen würzen. Lösch das Ganze dann mit Rotwein und Brühe ab.

Lass das Fleisch nun 60 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren. Vergiss nicht, regelmäßig umzurühren, sonst brennt Dir Dein Fleisch an.

Hacke einen Teil der Schwarzen Nüsse klein und rühre sie mit dem Sirup unter das Fleisch. Nach 15 Minuten ist das Essen fertig. Den Rest der Schwarzen Nüsse kannst Du zum Dekorieren auf die Teller legen.

Dazu passend: Weißbrot, Knödel und Rotkraut

Für 4 Personen

  • Eine Portion Eva
  • 500 g Hirschgulasch (Alternativ: Lamm, Rind oder Wildschwein)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln – feingehackt
  • 100 Gramm Zucker
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml Brühe
  • 1 Messerspitze Thymian, 1 Messerspitze Rosmarin, 1 Blatt Lorbeer
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer (Menge nach individuellem Geschmack)

Wie isst Du Eva am Liebsten?

Hast Du ein eigenes Lieblingsrezept mit unseren BaumHerz-Spezialitäten? Teile sie mit uns. Wenn Du möchtest, veröffentlichen wir Dein Rezept zusammen mit Deinem Namen, Deinem Link und Deinem Foto.

Wir möchten uns bei den Menschen bedanken, ohne die unser BaumHerz-Projekt nie zustande gekommen wäre. Für uns sind sie ein wichtiger Teil unserer BaumHerz-Familie.

Danke Alena für die tollen Bilder und dass Du immer als Babysitterin einspringst, wenn es bei uns brennt (obwohl Du selbst so viel um die Ohren hast). Egal ob Du gerade wenig geschlafen hast oder total im Stress bist, Du bist immer für uns da gewesen. Du tollste Patentante, die man sich wünschen kann.

Danke Michaela, dass Du Dir so viel Zeit für uns genommen hast. Deine Ideen bei der Logogestaltung und Deine Indesign-Tipps waren wunderbar.

Danke an alle unsere Oppenheimer-Freunde, bei denen wir wissen, dass wir sie immer um Hilfe bitten können, wenn wir mal wieder Unterstützung brauchen.